Besucher: Heute 748 , Gestern 837 , Woche 6692 , Monat 8921 , Insgesamt 1154090

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Beringung 2020

Beringung am 18.06.2020

Geplant war 14:00 als Start, aber da das Wetter schlechter werden sollte haben wir schon früh gegen 11:00 Uhr begonnen. Am Anfang wollte der Hubsteiger nicht so recht stabil stehen, aber unsere Spezialisten vom Bauhof, haben dass schnell und routiniert korrigiert, und es konnte losgehen. Bernd und Sven machten sich auf den Weg um unsere Jungstörche nach unten zu bringen.

B1

Beim Annähern an das Nest flog ein Altstorch ab, um aber gleich darauf auf dem Dach des gegenüber liegenden Gebäudes zu landen und das Geschehen im Auge zu behalten.

B1

Neugierig beäugte er die zwei "Storchenräuber". Aber er kannte das ja schon vom letzten Jahr und blieb die ganze Zeit in der Nähe.

B1

Fast geschafft, noch vorsichtig heranfahren und die Jungen in die große Tasche eintüten.

B1

Noch ein Foto aus luftiger Höhe vom Nest und dem Dorfpanorama dann geht es wieder nach unten.

B1

Alle 4 liegen der Größe nach von links groß bis rechts klein auf der Decke, eine schöner Kontrast. Dieses mal erhielt nur der Kleinste einen Namen.

B1

Viel Auflauf gab es nicht, denn wir hatten diesmal keine Werbung gemacht um der aktuellen Lage Rechnung zu tragen.

B1

Trotzdem haben einige Interessierte zu uns gefunden. Die LVZ war da um den Bericht der letzten Woche vom Turmfalken Drama mit einer positiven Fortsetzung zu versehen, der am Sonnabend in der Zeitung erscheint. Jeder will ein Foto, das ist immer so. Kann man sich doch im Kreise der Familie anschließend noch einmal das Geschehen vor Augen führen.

B1

Nun bekommen alle einen Ring der Vogelwarte Hiddensee mit den Nummern CV37 - CV40 damit haben die Tiere nun einen Ausweis der sie ihr ganzes Leben begleiten wird. Sollte einer von ihnen gesichtet werden, erhalten wir Nachricht und wissen dann wo sich die Tiere befinden.

B1

Man sieht, es sind schon echte Weißstörche, die Federn sind  teilweise entwickelt und der Schnabel bereits recht kräftig.

B1

Ja einmal Streicheln, dass ist ein Bedürfnis für Jung und Alt und es bewegt jeden der es einmal erlebt hat.

B1

Vielleicht ist es ja eine Storchendame, dass kann man noch nicht erkennen. Aber Sie hat doch Fingernägel wie eine Dame oder ?

B1

Jetzt geht es wieder in luftige Höhe und Futter wird es auch bald geben.

B1

Ein Altstorch war gleich mal die Kinderstube aufräumen und fliegt noch mal ab, damit die Jungen wieder ins Nest können.

B1

Ein Blick von oben zeigt es ist doch ganz schön hoch. Also ca. 20m sind es, und der Wind weht schon ordentlich.

B1

Bernd setzt alle wieder ins Nest, nun haben sie vor uns Ruhe und können sich etwas erholen. Bald wird es schon die nächste Herausforderung geben, denn sie müssen Fliegen lernen, aber ein paar Wochen dauert das noch.

B1

Ein Video von der Nestkamera seht ihr hier -> Video und ein Video von Bernd bei der Hochfahrt -> Video.

Zum Schluss bedanke ich mich ganz herzlich bei allen Helfern und Sponsoren, ohne die wir die Beringung nicht hätten durchführen können. Für nächstes Jahr hoffen wir auf normale Verhältnisse, so das wieder alle dabeisein können.

Sonntag, August 09, 2020